Stadt Aschaffenburg setzt auf synavision IOT-Plattform2019-01-15T12:35:48+00:00

Project Description

Smarte Betriebsanalysen der Gebäudetechnik für mehr Energieeffizienz mit dem Digitalen Prüfstand

© Stadt Aschaffenburg

Das Gebäude „Berufsschule II“ wurde im Rahmen einer energetischen Sanierung modernisiert. Die Planungsziele in Bezug auf den Energieverbrauch konnten jedoch im Betrieb nicht erreicht werden. Um die ungenutzten Potentiale der Anlagentechnik zu identifizieren, hat das Energiemanagement der Stadt Aschaffenburg die IoT-Plattform synavision Digitaler Prüfstand eingesetzt, um durch intelligente Datenauswertung Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz des Gebäudes zu identifizieren und somit die Einregulierung des Gebäudes erheblich beschleunigt. Durch Technisches Monitoring hat das Energiemanagement die „Blackbox“ Gebäudeautomation stets im Griff. Die automatische Bewertung der Anlagenbetriebsgüte zeigt auf einen Blick in welchen Gebäuden und Anlagen ein suboptimaler Anlagenbetrieb herrscht. Mit nur drei Klicks können Anwender der Software Digitaler Prüfstand auf Datenpunktebene die erforderlichen Handlungsmaßnahmen ableiten, um die Energieeffizienz, die Klimaqualität und den Werterhalt der technischen Anlagen zu sichern. Die intelligente Auswertung Ihrer Betriebsdaten mit synavision ist der Schlüssel für den erfolgreichen Betrieb von Smart Buildings!

Projekt Berufsschule II
Kunde Stadt Aschaffenburg
Standort Aschaffenburg
Ziel  Datenbasierte Identifikation von vermeidbaren Energieverbräuchen ohne den Klimakomfort zu reduzieren & Einrichtung der Software „Digitaler Prüfstand“ für Technisches Monitoring der Gebäudetechnik
Amortisationszeit 5 Monate
Maßnahmen
  • Optimierung des Regelungsverhaltens der Heizkreis durch Implementierung von Absenkbetrieben
  • Anpassung der Volumenströme
  • Reduzierung der Systemtemperaturen
  • Optimierung des Wirkungsgrades der Wärmerückgewinnungsfunktion
  • Anpassung der Betriebszeiten der Lüftungsanlagen ohne Komfortreduktion
Gebäudeausrüstung Wärmeübergabestation, 7 Heizkreise, 2 Lüftungszentralgeräte, 4 Einzelraumregelungen
Datenpunkte 80

„Nach einer kurzen Einrichtung werden durch den Digitalen Prüfstand sehr präzise Optimierungsmöglichkeiten der Anlagenregelung aufgezeigt. Die Transparenz und die einfache Anwendung haben mich begeistert. Über eine Schnittstelle zu unserer Gebäudeleittechnik haben wir den Energieverbrauch mit synavision jetzt immer im Griff und können den Ansatz schnell auf weitere Gebäude skalieren.“

Herbert Krüger, Leiter Energiemanagement, Stadt Aschaffenburg
XINGLinkedInTwitterFacebookGoogle+