Technisches Monitoring der Gebäudetechnik des Berliner Schloss 2018-06-13T20:06:13+00:00

Project Description

Technisches Monitoring der Gebäudetechnik des Berliner Schloss mit dem Digitalen Prüfstand

Im September 2019 wird das Humboldt-Forum im Berliner Schloss eröffnet. Damit die komplexe Anlagentechnik sicher und mit bestmöglicher Energieeffizienz funktioniert, unterstützt synavision die Inbetriebnahme des Berliner Schloss durch Technisches Monitoring der Gebäudetechnik.

Dazu spezifiziert synavision zunächst digital die Anlagenfunktionen. Der Errichter der Gebäudeautomation kann die erfolgreiche Programmierung der Anlagensteuerung über Dashboards jederzeit automatisch auf Konformität mit den geforderten Funktionen überprüfen. So kann die Anlagenleistung zum Zeitpunkt des Probebetriebs direkt erfolgreich nachgewiesen werden.

„Mit dem Digitalen Prüfstand stellen wir allen Beteiligten eine Plattform zur Qualitätssicherung durch Technisches Monitoring zur Verfügung“, sagt Projektleiter Thomas Herrmann, „So möchten wir mehr Transparenz und Sicherheit bei der Inbetriebnahme der immer komplexeren Gebäudetechnik schaffen. Die digitale Funktionsbeschreibung können wir dann später für die kontinuierliche Betriebsüberwachung nutzen“.

Der digitale Prüfstand prüft mehr als 100 Lüftungsanlagen einschließlich Raumregelung sowie die Wärme- und Kälteanlagen im Zuge der Inbetriebnahme und überwacht sie anschließend im Regelbetrieb, um dauerhaft den optimalen Betrieb im Bezug auf die Energieeffizienz und Komfort zu sichern. So leistet synavision durch Technisches Monitoring der Gebäudetechnik des Berliner Schloss einen entscheidenden Beitrag dazu, dass alle Beteiligten die intensive Inbetriebnahmephase schneller und effizienter abschließen.

„Mit dem Digitalen Prüfstand stellen wir allen Beteiligten eine Plattform zur Qualitätssicherung durch die funktionale Spezifikation und Prüfung unserer Anlagen zur Verfügung“. „So möchten wir mehr Transparenz und Sicherheit bei der Inbetriebnahme der immer komplexeren technischen Anlagen schaffen. Die digitalen Prüfmodelle können wir dann später für die kontinuierliche, datenbasierte Überwachung des Gebäudebetriebs weiternutzen“.

Thomas Herrmann, Projektleiter, Humboldt Forum
XINGLinkedInTwitterFacebookGoogle+