Energiemanagement

Vorbildlich CO2 einsparen

Durch das dauerhafte Monitorring der verschiedenen Datenpunkte Ihrer technischen Anlagen im Gebäude erkennt unser System sofort Ungenauigkeiten zwischen den Planwerten und dem tatsächlichen Verbrauch. Eine Analyse der Abweichungen sowie damit verbundenen Empfehlungen senden wir zeitnah an unseren Ansprechpartner in Ihrer Firma. Durch die zeitnahe Justierung kann somit eine nahezu perfekte Gebäudeperformance und ein effizientes Energiemanagement gewährleistet werden.

Darüber hinaus unterstützen Sie zudem die Klimaziele, da jede eingesparte Kilowattstunde direkte Auswirkungen auf unsere CO2-Emissionen hat. Pro eingesparter Kilowattstunde vermindert der “Digitale Prüfstand” grob geschätzt die CO2- Emissionen um 500 Gramm. Mit der Einbindung von Künstlicher Intelligenz in unsere Software vermeidet unsere Software tonnenweise CO2-Ausstoß. Allein in Deutschland können über Effizienz-Steigerungen im Gebäudesektor bis zu 22 Milliarden Euro jährlich eingespart werden.

ISO 50001 zertifizierte Energiemanagement-Software mit automatischem Qualitätsregelkreis

Ausgabe mathematischer Größen

Der Digitale Prüfstand bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, mathematische Größen zu berechnen. So ist es neben den in der ISO 50001 geforderten Operationen wie die Bildung von Summen, Mittelwerten und Extremwerten auch möglich, statistische Auswertungen anhand von Median, Standardabweichung und Varianz durchzuführen. Die zeitliche Auflösung der Daten ist frei konfigurierbar. Ungültige Werte kann der Digitale Prüfstand automatisch erkennen und Ihnen anzeigen. So ist unsere Software ein leistungsfähiges Berechnungstool, um Daten zu verarbeiten und die richtigen Rückschlüsse über den Betrieb Ihrer Gebäudetechnik zu ziehen.

Entscheidend für eine erfolgreiche Datenauswertung ist die Bildung von Kennzahlen. Der Digitale Prüfstand bietet Ihnen alle Freiheiten dabei, diese sogar auf Datenpunktebene zu definieren. So können Sie zum Beispiel auf Liegenschafts- oder Anlagenebene Energieverbräuche anhand von individuellen Lastprofilen bewerten.

Einfache Definition von Betriebsregeln

Mit dem Digitalen Prüfstand gehen Sie den entscheidenden Schritt weiter, um den optimalen Betrieb Ihrer Gebäudetechnik sicherzustellen. Während andere Energiemanagement-Software sich auf die Visualisierung von Zählerwerten beschränkt, verarbeitet der Digitale Prüfstand alle Sensoren und Aktoren des Gebäudes und bewertet automatisch die erfassten Daten. Dank unseres innovativen Spezifikationskonzepts „Aktive Funktionsbeschreibung“ erstellen Sie in kürzester Zeit ein funktionales Modell Ihrer Gebäudetechnik und identifizieren so präzise ohne weitere Analysen das Optimierungspotential Ihres Gebäudes. Senken Sie so nachhaltig Ihre Energiekosten, verbessern Sie das Raumklima proaktiv, und vermeiden Sie Betriebsrisiken wie Anlagenverschleiß- oder sogar ausfälle!

Mit unserem innovativen Sandbox-Prinzip können Sie jede Funktion Ihrer technischen Gebäudeausrüstung spezifizieren und die Betriebsdaten automatisiert auswerten – vom Heizkreis bis zur Raumautomation. Durch unterschiedliche Regeln können Sie jeden beliebigen Betriebszustand erfassen und so die Daten dynamisch auswerten. Über anpassungsfähige Templates reduzieren Sie Ihren Aufwand bei der Spezifikation von Automationsfunktionen um bis zu 80%! Eine komplexe Lüftungsanlage ist in 1-2 Stunden spezifiziert und analysiert, ein Heizkreis sogar in nur 15 Minuten. Ist das Template einmal erstellt, können Sie diese beliebig weiterverwenden.

Die zentrale Datenplattform für Bauherren & Betreiber

Heute liegen Pläne und Daten häufig dezentral in unterschiedlichen Systemen. Der Digitale Prüfstand ist die zentrale Datenplattform für Gebäudebetreiber. Dank seiner hohen Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bei der Verarbeitung von Daten ist die Integration beliebiger Messdaten ganz einfach. So können Daten aus unterschiedlichen Quellen endlich in einer Lösung zusammengeführt und ganzheitlich in einem Programm verarbeitet werden. Über Schnittstellen kann sich der Digitale Prüfstand mit Ihrer Gebäudeleittechnik sicher verbinden und tagesaktuell die Betriebsdaten verarbeiten. Alternativ können z.B. über Gateways Gebäudeprotokolle in gängige Format wie .xls, .csv oder .txt zur Verarbeitung mit dem Digitalen Prüfstand konvertiert werden.

Zur Verwaltung der Massendaten verwendet der Digitale Prüfstand eine intelligente Datenbank. Diese zeigt Ihnen genau an für welche Datenpunkte keine oder nur unvollständige Messwerte vorliegen. Über eine intelligente Suchfunktion filtern Sie nur genau die Datenpunkte heraus, die Sie sehen möchten. Datenpunktlisten können damit auf Knopfdruck erzeugt und exportiert werden.

Monitoring mit dem Digitalen Prüfstand integriert in ein Tablet-Device