Vermögens- u. Hochbauverwaltung Baden-Württemberg verordnet ab T€ 750 (Sammeltitel) und M€ 2 (Einzeltitel) Gesamtbaukosten „Technisches Monitoring“ schon bei Inbetriebnahme

Viele Bauherren investieren heute in Nachhaltigkeit. Doch oft ist die Enttäuschung in der Praxis später groß: die Energieeffizienzziele werden nicht erreicht, die Nutzer sind mit dem Komfort unzufrieden und die Betriebskosten zu hoch.

Um dies künftig zu vermeiden hat die Staatliche Vermögens- u. Hochbauverwaltung Baden-Württemberg nun schon für Bauprojekte mit Gesamtbaukosten T€ > 750 ein technisches Monitoring zur energetischen Optimierung verordnet.

In der Verordnung wird postuliert, dass dies „durch – geeignete Dritte, die sich auf diese Leistungen spezialisiert haben und die nicht am konventionellen Planungsprozess beteiligt sind, oder – eigenes Personal (zum Beispiel von Vermögen und Bau oder fachkundiges Personal der nutzenden Verwaltung), oder – beteiligte Planungsbüros, sofern diese geeignet sind durchzuführen ist.“ (DAW, S. 26/27). Das ganze Dokument finden Sie hier.

synavision bietet genau für diesen Prozess mit dem Digitalen Prüfstand eine leistungsstarke Software und einen durch mehrere Projekte validierten Prozess. Durch die prüffähige Beschreibung von Automationsfunktionen als Aktive Funktionsbeschreibung können Planer genau spezifizieren, welche Parameter bei der Inbetriebnahme und dem Technischen Monitoring durch automatisierte Datenanalyse 1:1 überprüft werden. Für Sie entsteht dadurch kein Mehraufwand bei der Planung – ganz im Gegenteil: Durch archivierte, vorparametrierte Anlagen beschreiben Sie in kürzester Zeit komplexe GA-Systeme. So können Planer und Errichter diese Leistung transparent, strukturiert und vor allem effizient selbst erbringen.

Sie sind TGA-Planer und möchten Ihren Kunden Technisches Monitoring anbieten können? Differenzieren Sie sich von Ihren Marktbegleitern und nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Ihr synavision-Team